Infos zu den Skigebieten

Hochoetz/Kühtai


Die ersten 2 Tage fahren wir in die Skiregion Hochoetz (www.hochoetz.com) im vorderen Ötztal, nur 15 km von Imst entfernt. Diese hat sich in den letzten Jahren zum Tiroler Geheimtipp entwickelt. Dies liegt an den moderaten Preisen und am Zusammenschluss mit Kühtai (s.u.). Unterhalb des Dreitausenders Acherkogel bleiben auf 42 km Pisten keine Wünsche unerfüllt. 2 Gondelbahnen und 9 Lifte bringen uns bis auf 2.300 m Höhe. Das Panorama ist unbeschreiblich und mitten im Skigebiet liegt auf 2.150 m Höhe die Bielefelder Hütte. Alle Pisten sind mit dem Tiroler Pisten-Gütesiegel ausgezeichnet und laden Boarder und Carver tagtäglich zum bestens präparierten Kurven-Swing ein. Warten ist hier ein Fremdwort. Es gibt kein Gedrängel und keine langen Anstehzeiten. Dank der schneesicheren Lage sowie einer umfangreichen Beschneiung im gesamten Skigebiet ist Pistenspaß garantiert. 7 Skihütten, ein Iglu-Dorf sowie das Panoramarestaurant erwarten uns zum Einkehrschwung. Der Funpark am Balbachlift bietet für Freeskier und Snowboarder Action pur. Abends wartet die Schirmbar an der Talstation auf uns. Unsere Teilnehmer können eventuell auch 6 Tage in Hochoetz / Kühtai bleiben.

An der Talstation kann bei Bedarf für die gesamten 6 Skitage die Ski- und Snowboard-Ausrüstung günstig ausgeliehen werden. Diese wird von der kundenfreundlichen Skischule Fischer am letzten Tag aus dem Skikeller unseres Hotels wieder abgeholt.
Bei Barzahlung erhält unsere Gruppe 5% Rabatt.

Ein ganz besonderes Naturerlebnis ist das an Hochoetz angeschlossene Skigebiet Kühtai. Es fällt schwer, einen Ausdruck zu finden für diese grandiose und traumhafte hochalpine Gebirgskulisse, die nicht überboten werden kann. Kühtai ist Österreichs höchstgelegener Wintersportort auf 2.020 m Seehöhe. Erst hier gehen die Lifte nach oben. Traumhafte Pisten, herrliche Tiefschneehänge, moderne Liftanlagen, ein top-geshapter Snowboard-Funpark - Kühtai läßt in Sachen Winterspaß keine Wünsche offen. 42 km perfekt präparierte Pisten sorgen für traumhafte Voraussetzungen für Skifahrer und Snowboarder. Für den Einkehrschwung stehen u.a. die Dreiseen-Hütte und die Hütte "Zum Kaiser Maximilian" bereit. Der Skibus bringt Euch in 13 Minuten im Halbstundentakt vom Skigebiet Hochoetz (ab Talstation Ochsengarten, Piste 10) in das Hoteldorf Kühtai (www.schneegarantie.at).


Fiss Serfaus

An den letzten 4 Tagen (30. Dezember - 02. Januar) fährt unser Bus in ca. 38 Minuten ins international bekannte Fiss Serfaus. Über die Autobahn erreichen wir sehr schnell dieses phänomenale Skigebiet. Hier erwarten uns 53 Aufstiegsanlagen (davon 9 Gondeln) und 180 km Pisten, davon 135 km über 2.000 m und 108 km beschneit. Hinzu kommen Funparks und Carvingstrecken und 146 km Langlaufloipen. Vom 2.800 m hohen Pezidgipfel schaut man auf die majestätischen Dreieinhalbtausender der schweizerischen Silvretta-Gruppe bis zum Ortler. Die 3 alten Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem nach Südosten ausgerichteten Sonnenplateau. Die morgendliche Wartezeit an der Waldbahn, unserem Einstiegslift, ist gleich null. Leichte Pisten für Anfänger sind genug vorhanden. Die Skiabfahrt nach Ladis ist ideal für Anfänger und Familien. Abends geht es rund an der Schirm-Bar und am Bus, bis zur Abfahrt um 16:30 Uhr.